E-Sportwetten auf CS:GO Matches

Eigentlich stellt man sich unter einem sogenannten Buchmacher meist eine leicht zwielichtige Person vor, bei der man Wetten zum Beispiel für ein Pferderennen platzieren kann. Doch auch die Buchmacher sind schon längst in der „Neuzeit“ angekommen und man kann seine Wetten längst schon online abgeben.

Nicht nur Pferderennen und Co.

Klassischerweise denkt man beim „Wetten platzieren“ an Pferderennen oder man tippt zum Beispiel wie das nächste Spiel der Lieblingsfußballmannschaft ausgeht. Im wettverrückten England kann man unter anderem sogar darauf tippen, wann Prinz Charles denn endlich König wird. Eine ganz andere Welt sind dagegen die E-Sportwetten. Mit E-Sport sind nämlich Wettkämpfe gemeint, die eben elektronisch im Mehrfachspieler Modus ausgetragen werden, vereinfacht gesagt.

Eines der bekanntesten Spiele ist hier mit Sicherheit Counter Strike. Der Ego-Shooter hat seit seinem ersten Erscheinen 1998 wie kein anderes die Szene geprägt. Den richtigen Durchbruch erfuhr das professionelle spielen allerdings erst mit aufkommen der Streamingtechnologie. Tatsächlich gibt es bei den Wettkämpfen, bei denen internationale Teams gegeneinander antreten, heute Millionen von Online Zuschauern.

Aber natürlich gibt es auch andere Formate in denen Wettkämpfe stattfinden wie etwa League of Legends (das tatsächlich 2014 als Sportart in den USA anerkannt wurde) oder Hearthstone.

Was ist CS:GO (Counter Strike: Global Offensive) eigentlich?

Wie oben schon erwähnt, ist CS:GO ein sogenannter Ego Shooter. Es kämpfen immer zwei Teams aus jeweils fünf Spielern gegeneinander. Nach der Hälfte (also nach 15 Runden) werden die Seiten getauscht. Das Team, dass als erstes 16 Punkte uneinholbar erreicht hat, gewinnt. Ist nach 30 Runden kein Sieger ermittelbar gilt das Match als Remis. Gewählt wird aus verschiedenen Karten beziehungsweise Maps. Das klingt vielleicht jetzt alles etwas unspektakulär, ist es aber nicht. Es ist schon sehr faszinierend zuzusehen, wie das eine Team versucht, dass andere vom erreichen des Ziels abzuhalten. Spannend ist auch, dass eben nach 15 Runden ein Seitenwechsel stattfindet, bei der man von der „guten“ zur „bösen“ Seite wechselt und umgekehrt.

Ist das überhaupt legal?

Sportwetten waren früher in Deutschland bestenfalls eine Grauzone. Legal war bis 2011 eigentlich nur ein Anbieter, was sich aber glücklicherweise in der Zwischenzeit geändert hat. In der Zwischenzeit wurden bereits 20 Lizenzen vergeben.
Gerade im E-Sport Bereich sind Online-Wetten sehr interessant.

Wie kann gewettet werden?

Bei CS:GO kann zwischen folgenden Arten zu wetten unterschieden werden:

Single-Wetten, Over and Under Wetten, Kombinationswetten und natürlich Wetten auf einen Turniersieg.

Bei einer Single Wette wird gewettet welches Team pro Map gewinnt oder eben verliert (wie oben schon erwähnt, wird ja nach der Hälfte gewechselt).

Bei Over and Under wettet man nicht nur darauf, ob ein Team gewinnt oder verliert, sondern auch wie hoch. Hier sind auch die Wettquoten um einiges höher.

Bei einer Kombinationswette kann man verschiedene Single Wetten miteinander kombinieren. Kombinationswetten findet man aber nicht bei jedem Anbieter beziehungsweise Buchmacher.

Bei dem Wetten auf Turniersieg wettet man (logischerweise) darauf, welches Team das CS:GO Turnier für sich entscheidet. Auch hier sind die Buchmacher noch sehr zurückhaltend.

Du willst eine Wette bei CS:GO platzieren? Mehr Informationen dazu findest du hier.

Add your comment